Produkttester werden


Ja wie geht das eigentlich? Das interessiert heutzutage immer mehr Menschen, den man bekommt oft neue und noch nicht veröffentlichte Produkte. Das ist interessant und macht Spaß! Zudem wird man noch oft beneidet, da man viele sachen kostenlos bekommt. So ist es aufjedenfall bei mir!

In diesem Artikel werde ich euch verschiedene Möglichkeiten und wege aufzeigen, wie ihr zum Produkttester werden könnt. Zu erst einmal mein Produkttester Werdegang in Kurzform.

Es fing alles im Jahr 2015 an, nachdem ich mich auch anfing, für dieses thema zu interessieren. Ich googelte (so wie ihr jetzt) und wurde auch fündig. Die Basis des ganzen war zu diesem Zeitpunkt noch Amazon (mittlerweile stark eingegrenzt, wegen den neuen Richtlinien aus Nov. 2016). Ich habe oft gelesen, dass man über Amazon kostenlos produkte zur Verfügung gestellt bekommen kann. Das sind oft drittanbieter die auf Amazon verkaufen. Das ganze ist dann von eurem Amazon Top Rezensentenrang abhängig, den ihr in eurem Öffentlichen Profil finden könnt. Nachdem ich viel und gründlich rezensiert hatte, auch im Rang aufstieg (bis ca. 6.000) kamen immer mehr  Rezensentenanfragen von diesen „Drittanbietern“ ins E-Mail fach geflattert. Da das ein oder andere wirklich gute dabei war, hatte ich diese Angebote auch gerne angenommen. Mittlerweile ist es so dass ich mich auf höherwertigere Artikel spezialisiere, da ich schon sehr viel zeug habe. Über Bluethooth Lautsprecher, Kopfhörer Ladekabel und Discolicht ist alles und noch viel mehr Dabei.

Doch wie könnt ihr das jetzt schaffen?

Da gibt es zumal den Clud der Produkttester der eine Alternative zu Amazons Testterprogramm „Vine“ sein soll. Doch für den Club der Produkttester gibt es Aufnahmerichtlinien

  • Älteste Rezension mindestens älter als 1 Jahr
  • mindestens 10 Rezensionen auf Amazon
  • insgesamt öfters als Hilfreich gekennzeichnete Rezensionen

Also falls ihr auf Amazon noch keine Rezension geschrieben habt, dann könnt ihr diesen club leider schon gleich vergessen. Natürlich könnt ihr eure Bewerbung auch so versenden, aber dann sieht es eher schlecht aus, das durfte ich am eigenen leib erfahren.

Positiver Nebeneffekt bei annahme im Club:

Je mehr Produkte ihr bekommt, diese Relativ gut rezensiert habt mit der Hoffnung einige Hilfreich stimmen zu bekommen habt ihr schon mal das schlimmste hinter euch. Bei großem Glück bekommt ihr eventuell sogar eine Einladung in den Vine Club von Amazon, auf dessen man sich auch nicht bewerben kann! Ich selber durfte bisher auch noch nciht in diesen genuss kommen.

Falls die obere Option wegfällt (fehlender Amazon Account, noch keine rezensionen etc.) gibt es immer noch ein paar Portale, dazu gehört AMZStar.com, Phillips produkttesterprogramm und die Media Markt Testpiloten. An dieser Stelle lasse ich bewusst mehrere Portale außer acht, weil ich bisher nur in den oben genannten aktiv war und das auch erst einmal bleibe.

Doch was bekommt man wo zu testen?

Ich persönlich habe bei Philips die Hochwertigsten Artikel gesehen (Kaffevollautomat) bei Phillips hat es anscheinend nur für die Kopfhörer gereicht. Bei Media Markt war ich sehr überrascht, ich habe das Programm gesehen und ein paar tage später nochmal in das Portal geschaut, und ein razer Headset für rund 200€ gesehen. Habe ich beworben (auch miene referenzen ) als Produkttester genannt und wurde auch direkt für diese Kopfhörer ausgewählt was mich einen tag überglücklich machte.

Was bekomme ich wo?

Amazon Drittanbieter –> Alles Mögliche bis ca. 50€ wobei 90% unter 10€ Wert ist

Club der Produkttester –> Vom Ladekabel bis zu einem UHD TV alles dabei

Phillis–> Ihre neuen Produkte (kann ne Zahnbürste sein oder halt der neue Kaffeevollautomat)

Media Markt –> Kann ich so garnicht sagen, das was ich bisher gesehen habe ging sehr weit auseinander

 

Jetzt kommt praktisch das aller wichtigste und das bist DU! Was musst du können?

  1. Deutsch in Wort und Schrift
  2. Deine Texte müssen gut und verständlich sein
  3. Langzeitmotivation sprich erwarte keinen UHD TV nach ner Woche
  4. Zeig interesse an den Produkten, das spiegelt sich in deiner Rezension wieder
  5. Nimm bloß nicht alles an, weil du es Umsonst bekommst, den Gute Tests brauchen ihre Zeit, voralledingen bei Technischen artikeln

Ihr seht, produkttester werden ist doch nicht so einfach bzw. leicht wie man es vermutet.